Seite auswählen

Hyundai und Caritas Unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ begann 2004 eine ungewöhnliche Partnerschaft zwischen der Hyundai Motor Deutschland GmbH und der Caritas dem Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche. Seitdem konnte in über 50 Projekten mehr als 100.000 Menschen erreicht werden. Dieser Erfolg führt nun dazu, dass jetzt die Partnerschaft bis 2016 verlängert wird.

Junge Menschen stehen im Fokus

Ein Hauptschwerpunkt der aktuellen Aktionen sind Berufsanfänger und Schüler. Denn diese werden bei der Aktion „Vorfahrt durch Bildung“ unterstützt. Dabei wird mit gezielten Maßnahmen die Persönlichkeit der Jugendlichen gestärkt und ihnen zu einem qualifizierten Schulabschluss und einem Ausbildungsplatz verholfen – denn das sind laut Caritas die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft.

Um dieses Ziele zu erreichen wurde zum Beispiel ein Ehrenamtsfond unter dem Namen „Sozial Couragiert“ ins Leben gerufen. Hier werden 40 engagierte Projekte die das Ziel haben junge Menschen zu helfen mit jeweils 1000 Euro unterstützt.

Bewährtes Fortsetzen

Neben den Maßnahmen zur Aktion „Vorfahrt durch Bildung“ hinaus, werden die seit über 10 Jahren bewährten Aktionen zwischen der Caritas und Hyundai weitergeführt. Dazu zählen der kostenlose Fahrzeugverleih, die „CSR-Akademie“ oder ein Fahr- und Sicherheitstraining für junge Caritasmitarbeiter bei dem unter dem Motto „Ökologisch aber sicher“ auch das sprintsparende Fahren ein Schwerpunkt ist.

Hyundai und Caritas – eine Partnerschaft die sich vor über 10 Jahren für manche befremdlich anhörte. In der Zwischenzeit hat sich die Kooperation für beide Seiten und vor allem für die Menschen denen geholfen werden konnte als überaus erfolgreich herausgestellt.

Übrigens: Ehrenamtliche Gruppen, Verbände und Einzelpersonen können sich bei der Aktion „Sozial Couragiert“ bewerben. Die nächste Aktionsrunde läuft noch bis zum 30. September 2015 und alle wichtigen Informationen findet man auf der Webseite www.sozialcouragiert.de