Seite auswählen

continental-appDas Unternehmen Continental ist vor allem als Reifenhersteller weltweit bekannt und gehört zu einen der führenden Unternehmen in diesem Bereich. In anderen Feldern ist Continental ebenso tätig und schließt sich deshalb mit dem belgischen Unternehmen D’leteren zusammen.

Gemeinsam entwickeln sie einen Fahrzeugschlüssel, welcher per Smartphone bedient werden kann. Diese modernen Schlüssel sollen zum Großteil für Mietwagen und beim Carsharing zum Einsatz kommen, um die Nutzung und die Sicherheit für den Fahrer und Vermieter zu vereinfachen/verbessern.

Zusammen in eine neue Zukunft

Zusammen mit D’leteren hat Continental eine Joint Venture gegründet. Diese neue Firma trägt den Namen OTA Keys und ist in Brüssel ansässig. Ihr Hauptaufgabengebiet liegt in Carsharing-Diensten aller Art. Einer der größten Schwerpunkte des neuen Unternehmens sind Fahrzeugschlüssel, die rein virtuell existieren. Insofern kann das Auto drahtlos mit dem Smartphone genutzt werden, ohne das ein separater Schlüssel notwendig ist. Diese Technik kann in allen Arten von Fahrzeugen installiert werden, wobei Continental Firmen-Flotten, Carsharing und Mietwagen im Sinn hat.

Wie funktionieren die virtuellen Schlüssel?

Conti AppDie gesamte Nutzung des neuen Schlüssels erfolgt über das Smartphone, weshalb eine passende Smartphone-App notwendig ist. Diese kann sich der Fahrer kostenlos auf sein Handy herunterladen. Mithilfe dieser App kann er das jeweilige Fahrzeug, welches den Nutzer zugesprochen wurde, hochladen. Daraufhin schickt OTA Keys einen verschlüsselten Datensatz an das Mobiltelefon. Dieser virtuelle Schlüssel wird unkompliziert auf der SIM-Karte des Handys gespeichert. Nun hat der Handynutzer die Zugangsberechtigung zu dem gebuchten Fahrzeug. Um das Fahrzeug zu öffnen, werden via WLAN die Daten an das Lesegerät des Autos gesendet. Dieses öffnet sich und der Start des Autos läuft ebenso ab. Der gesamte Datenaustausch erfolgt über Near Field Communication (NFC) und Bluetooth Low Energy (BLE).

Zahlreiche Funktionen warten

Ein besonderer Vorteil des neuen Systems aus dem Hause Continental ist, dass die OTA Keys frei skalierbar sind. Insofern können neue Funktionen hinzugefügt werden. Dies ist praktisch, wenn der virtuelle Autoschlüssel persönliche Daten oder Einstellungen des Fahrzeuges, wie die Sitzposition, den Radiosender oder die Temperatur im Wagen, speichern soll. Hinzu kommt, dass diese Daten sich nicht auf ein Fahrzeug spezialisieren müssen. Sie können allgemein in der App abgespeichert werden und wenden sich eigens an das Fahrzeug an, welches gemietet oder in Anspruch genommen wird. Insofern bleiben die Ansprüche erhalten, nur das Fahrzeug wechselt sich.